Nachwuchs

Junge Zielgruppen

Kinder und Jugendliche für Zeitungen zu begeistern, das gehört derzeit zu den größten Herausforderungen für die Verlage. Dabei hat sich eine Erkenntnis durchgesetzt: Erst in weiterführenden Schulen mit medienpädagogischen Projekten zu starten, ist zu spät. Deshalb verstärken die Zeitungen ihr Engagement im Vorschul und Kindergartenbereich massiv, um frühestmöglich Spuren im Kopf der Kleinen zu hinterlassen.

Kinderwebsites | Jugendwebsites

Finden Sie hier einen Überblick zum Engagement deutscher Tageszeitungen für junge Leser

Mehr erfahren

Schülerzeitungswettbewerb der Länder mit Hauptpartner BDZV

Die Länder der Bundesrepublik Deutschland veranstalten seit 2004 gemeinsam mit der Jugendpresse Deutschland den Schülerzeitungswettbewerb der Länder, der auf den Landeswettbewerben und Auswahlverfahren aufbaut, jährlich ausgeschrieben wird und die Preisträger zu einer feierlichen Preisveranstaltung nach Berlin einlädt. Der BDZV engagiert sich bereits seit 2007 als Sonderpreisstifter für den Wettbewerb, seit 2017 ist er Hauptpartner.

 

Mehr erfahren
Zeitungsauswahl SZWL
Jugendpresse Deutschland

jule - Initiative junge Leser

Im Jahr 2020 geht die jule GmbH in das zehnte Geschäftsjahr und engagiert sich weiterhin für die Aktivitäten im Jugendbereich der Verlage. Ziel der von BDZV und TBM Marketing GmbH gegründeten Initiative ist es, die Mitgliedsverlage mit Informationen rund um das Zukunftsthema junge Leser zu versorgen und die Verlage miteinander zu vernetzen. Erfolgreiche Projekte sollen möglichst kopiert und adaptiert sowie der Austausch zwischen den Häusern gefördert werden.

Hier gelangen Sie zur jule-Website
Jule Logo
Jule GmbH

Aktuelle Studie: Zeitungen und junge Zielgruppen 2020

Download

Zeitung und Schule

Die deutschen Zeitungsunternehmen bieten seit Jahrzehnten Leseförderungsmaßnahmen in ihrem jeweiligen Verbreitungsgebiet an. 1979 startete der BDZV gemeinsam mit dem Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) erstmals das Projekt „Zeitung in der Schule“. Die deutschen Zeitungsverleger konnten dabei auf erfolgreiche Leseförderungsmaßnahmen ähnlicher Art in den USA, Norwegen und Schweden aufbauen. Im Lauf der Zeit wurde das Ursprungsprojekt fortentwickelt und differenziert. Allen Initiativen gemeinsam ist jedoch, Kindern und Jugendlichen, die im Elternhaus (Zeitung-)Lesen nicht als regelmäßige Beschäftigung im Tagesablauf erleben und keinen Zugriff auf Zeitungen haben, den Zugang zum Medium zu ermöglichen - und zwar gedruckt, online und mobil.

Mehr erfahren
Schüler
Unsplash

Kontakt Ihre Ansprechpartner*innen für den Bereich Nachwuchs

  • Hans Hendrik Falk

    Hans Hendrik Falk

    Verantwortlicher Redakteur Verbandskommunikation

    BDZV

    Berlin

    T. +49 (0) 30 726298-233

  • Christian Eggert

    Christian Eggert

    Leiter Verlagswirtschaft

    T. +49 (0) 30 726298-221

Nach oben